Was tun bei?

 

Taufe

Mit der Taufe wird ein Mensch in die christliche Gemeinschaft auf der ganzen Welt aufgenommen. Säuglinge können sich noch nicht selbst für den Glauben entscheiden. Darum übernehmen Eltern und Paten hier die Verantwortung. Taufe und Christsein gehört zusammen. Gott spricht uns Menschen Mut zu. „Fürchte dich nicht, denn ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein“, heißt es in der Bibel.

Die meisten Taufen werden im Gemeindegottesdienst am Sonntag gefeiert. Darüber hinaus gibt es in Wickrath zusätzliche Taufgottesdienste an Samstagen.

Vor der Taufe Ihres Kindes wird der Pfarrer mit Ihnen ein Taufgespräch führen. Ein Elternteil muss der Evangelischen Kirche angehören. Hinsichtlich der Taufpaten ist zu berücksichtigen: Taufpate kann nur werden, wer einer christlichen Kirche angehört. Die Anzahl der Taufpaten ist nicht vorgeschrieben.
Wenn ein Taufpate nicht in der Evangelischen Kirchengemeinde Wickrathberg wohnt, benötigen wir eine sog. "Patenbescheinigung". Diese erhalten die Paten bei dem für sie zuständigen evangelischen Gemeindeamt ihrer Wohnsitzkirchengemeinde. Wenn Sie selbst Pate/ Patin werden möchten, erhalten Sie Ihre Patenbescheinigung im Gemeindeamt. Wenn Sie jedoch Ihr Kind in einer anderen Kirchengemeinde taufen lassen möchten, müssen Sie dem Pfarrer in der anderen Kirchengemeinde von Ihrem Bezirkspfarrer eine sog. "Abmeldebescheinigung = Dimissoriale" vorlegen. Diese erhalten Sie ebenfalls im Gemeindeamt.

Haben Sie weitere Fragen oder möchten Sie einen Tauftermin vereinbaren? Die Telefon-Nummern unserer Pfarrer finden Sie links im Menü.

Unter dem Link finden Sie Taufsprüche.

 

Zurück
© Evangelische Kirchengemeinde Wickrathberg