Was tun bei?

 

Konfirmation

Die Konfirmation findet üblicherweise am Übergang von der Kindheit zum Erwachsenenleben statt und bekräftigt die in der Taufe zugesprochene Annahme der jungen Menschen durch Gott. Die Jugendlichen bestätigen selbst, dass sie ihr Leben im christlichen Sinne gestalten wollen. Die Gemeinde unterstützt sie dabei.

Die Jugendlichen werden im Kirchlichen Unterricht vorbereitet, durch den sie mit den zentralen Aussagen des christlichen Glaubens und mit dem Leben der Gemeinde vertraut gemacht werden. Im Gottesdienst erhalten sie seelsorgerliches Geleit, Fürbitte und Segen. Ihr persönlicher Konfirmationsspruch, den sie sich selbst ausgesucht haben, unterstreicht dies.

Der Unterricht beginnt jeweils nach den Sommerferien. Es folgt rechtzeitig eine schriftliche Einladung hierzu. Der Unterricht umfasst zwei Jahre, wobei das erste Jahr als „Katechumenenjahr" bezeichnet wird, das zweite Jahr das "Konfirmandenjahr". Am Ende des kirchlichen Unterrichts steht die Konfirmation.

Wenn Sie jedoch Ihr Kind in einer anderen Kirchengemeinde konfirmieren lassen möchten, müssen Sie dem Pfarrer in der anderen Kirchengemeinde von Ihrem Bezirkspfarrer eine sog. "Abmeldebescheinigung = Dimissoriale" vorlegen. Diese erhalten Sie im Evangelischen Gemeindeamt.

 

Zurück
© Evangelische Kirchengemeinde Wickrathberg